Ausbildungsbegleitende Hilfen - abH

Im Auftrag des Landratsamtes Meißen, Dezernat Arbeit und Bildung, führen wir in Zusammenarbeit mit der Berufsberatung des Jobcenters ab dem 01.09.2018 ausbildungsbegleitende Hilfen durch.

Das Hauptziel unserer Tätigkeit für die einzelnen Jugendlichen ist die erfolgreiche Absolvierung einer Einstiegsqualifizierung und damit die Aufnahme einer betrieblichen Berufsausbildung, die Absicherung des erfolgreichen Berufsabschlusses und die Unterstützung bei der Eingliederung in ein sozialversicherungs- pflichtiges Beschäftigungsverhältnis um ihnen eine nachhaltige Teilhabe am Arbeitsleben und damit am aktiven Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Zu den Inhalten unseres Angebotes zählt vor allem ein zusätzlicher Stützunterricht, um fachliche Inhalte zu festigen sowie Sprach- und Bildungsdefizite unserer Jugendlichen abzubauen. Parallel dazu bieten wir eine sozialpädagogische Begleitung zur Herstellung eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens der Auszubildenden an.

Wir führen die ausbildungsbegleitenden Hilfen außerhalb der betrieblichen Arbeitszeiten/Berufsschulzeiten, im Bedarfsfall auch samstags, im Umfang von mindestens drei Unterrichtsstunden pro Woche mit den Jugendlichen durch.

Weitere Informationen und Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem Flyer zur abH.